Ich will nicht mehr

Mir geht so langsam die Lust aus, immer wieder der gleiche Stress. Ich kann schon fast den Wecker danach stellen.

Gestern nachmittag gegen 16 Uhr war es mal wieder soweit.

Wieder kam es sehr plötzlich wie aus dem nichts und hat dann aber voll eingeschlagen.

Ich saß im Wohnzimmer und dachte an nichts böses als ich die Anzeichen bemerkte und sofort aufgesprungen bin. Aber selbst das was gestetern noch funktioniert hat wollte nicht mehr so. Dann ging es im Stehen weiter, hab dann die drei Tavor Tabletten die ich immer in der Tasche habe mit der linken Hand rausgenommen, warum auch immer alle drei auf einmal?

Erstmal fiel natürlich eine gleich auf den Boden, klasse dachte ich (seltsamerweise funktioniert das Denken bei einem Anfall noch perfekt, war mir bis gestern noch nicht so bewusst), die zweite habe ich dann mit den Zähnen zur Hilfe geöffnet und eingenommen.

Wahrscheinlich durch den Stress blieb sie mir vorerst an den oberen Zähnen „kleben“, hab mich dadurch nicht beirren lassen und versucht an der Tablette zu lutschen. Was ja auch eigentlich der Sinn und Zweck dieser so sein soll.

Die dritte habe ich wiederum mit den Zähnen geöffnet, diesmal wesentlich schneller, und hab sie mir in den Mund gelegt. Mit der Zunge an die richtige Stelle bugsiert (in der Packungsbeilage steht ja man soll die Tablette unter die Zunge legen, dort würde sie zergehen) während die zweite noch an meinen Zähnen haftete. Aber nur der Rest der von Ihr übrig geblieben war.

Und so stand ich dann zappelnd neben dem Esstisch und überlegte wie und ob ich überhaupt an die erste Tablette die auf dem Boden lag kommen könnte. Und ob ich diese überhaupt benötigen würde. Als es dann langsam wieder aufhörte und sich die Nerven wieder verbunden hatten war ich mir immer noch nicht sicher ob ich noch eine dritte Tavor einnehmen soll und bekam leichte Panik.

Was ist wenn die ganze Scheiße einfach weitergeht, wie soll ich an die Tablette kommen die rechts von mir, sehr vorteilhaft da meine rechte Seite betroffen ist, kommen. Und ich hatte keine weiteren in der Tasche und die nächsten lagen im Flur auf einer Kommode. Unerreichbar für mich?

Aber da fing sich mein Gehirn und dachte sich wohl der arme Kerl hat heute mal genug gelitten.
Und so plötzlich wie es kam war es dann auch wieder vorbei.
Hab dann, als es wieder ging, eine Mail an meinen Neurologen geschrieben und ihm mitgeteilt das ich einen Anfall hatte und er sich doch am nächsten Tag bei mir melden möge.

Das die Tabletten mich regelmäßig nach ca. drei Stunden zum Schlafen auffordern muss ich ja nicht extra erwähnen? Jedenfalls bin ich gegen halb neun ins Bett und habe durchgeschlafen bis um 6 Uhr morgens.

Der Tag danach

Das erste sinnvolle Telefonat das ich heute geführt hatte war mit dem Neurologen, der mich gefragt hatte ob es wie immer verlaufen ist, der Anfall. Und die nächste Frage die darauf folgte, und das hat mich dann restlos überzeugt, ob ich denn das Medikament noch nehme?
Ich bin schon am überlegen ob ich es absetze, werde mal die nächste Woche noch abwarten ob da noch was nachkommt, falls ja dann war’s das definitiv mit Phenobarbital. Werde definitiv keine höhere Dosis davon einnehmen.

Wie jeden Freitag ging ich auch heute zur Physiotherapie, immer noch leicht benommen von den Tabletten (Tavor?) wandelte ich durch die Strassen.
Als ich angekommen bin und die Therapeutin mir eine Kabine zugewiesen hatte und dann reinkam war ihre erste Frage: „Und, hattest du gestern wieder deinen obligatorischen Anfall?“ antwortete ich mit „Na, klar. Was dachtest du denn?“.
Sie schaute mich an und als ich lachte fragte sie nochmals, sie hatte es nur als Spaß gemeint, aber das war es leider nicht. Also quälte sie mich heute wenigstens nicht wie sonst üblich. Das war auch gut so, wer weiß ob ich das ertragen hätte.

Advertisements

Veröffentlicht von

Marcel

Astrozytom WHO III ED: 13.04.2012 OP: 03.05.2012 NW: Epilepsie, Hemiparese/Spastik rechts Nicht verstrahlt, 3 Zyklen Chemo, Geistheiler, Qui-Gong, Physio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s