CBD Öl

Nachdem ich euch vor drei Wochen berichtet habe was mir schönes widerfahren ist, unter anderem die Vater-Kind-Kur, habe ich auch eine kleine Pipettenflasche gezeigt. Nun möchte ich euch den Inhalt verraten:

Medropharm CBD Tinktur CBD Öl, 500mg CBD Pur, 5%CBD, medizinischem Ethanol

Ich bekam es zum Testen von der Medropharm Health Science aus der Schweiz. Dort wird es unter Einaltung höchster Qualitätsansprüche vom Samen bis zum fertigen Produkt hergestellt.

Die Jungs dort sind sehr kompetent und antworten schnell auf Fragen, falls es diese geben sollte.

Hier der Link zur Firmen HP: http://www.medropharm.ch/ und hier gelangt man zu Ihrem Shop: http://www.cbd-shop.ch/
Allerdings wird erst ein Netzwerk im Vertrieb aufgebaut, in diesem Zug sollen wohl auch ein oder mehrere Vertriebswege in Deutschland involviert werden. Bis zum heutigen Zeitpunkt muss man die Waren in der Schweiz bestellen, was Zolltechnisch kein Problem ist, nur die teils hohen Versandkosten lohnen dann nicht wirklich.

Was ist CBD Öl?

Cannabidiol (CBD) ist ein schwach psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf Cannabis sativa / indica. Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit.

Eigentlich genau das richtige für meine Epilepsie und Spastik, die lt. anderen Zeitungsberichten damit auch schon wirksam behandelt werden. Die Freiburger Uniklinik schreibt folgendes:

http://www.uniklinik-freiburg.de/epilepsie/ueber-epilepsie/cannabis-und-epilepsien.html

In den USA ist die Legalisierung in weiten Teilen bereits fortgeschritten, es wird auch schon fleissig geforscht. So soll es auch gegen Hirntumore helfen:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42310

Schon am 24.08.2011 berichtete 3Sat über „Cannabis in der Medizin“
https://www.youtube.com/watch?v=mtdACohnJpE

Wie wirkt Cannabidiol im menschlichen Körper?

Ein Artikel im Hanf-Journal vom 19.06.2015 beschreibt es meiner Meinung nach am einfachsten.
http://hanfjournal.de/2015/06/19/wie-wirkt-cannabidiol-im-menschlichen-koerper/
Ein Bericht in der Augsburger Allgemeinen Zeitung vom 18.Juni 2015
„So erfolgreich ist Marihuana als Medikament in Israel“
http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/So-erfolgreich-ist-Marihuana-als-Medikament-in-Israel-id34446802.html
Und noch ein Artikel aus dem Hanf Journal: Cannabis tötet Krebszellen- jetzt auch offiziell
http://hanfjournal.de/2015/04/07/cannabis-toetet-krebszellen-jetzt-auch-offiziell/
Interessant sind die Kommentare vom
X-KIFFER 7. April 2015 um 12:15 und die Antworten darauf!
Dieser Meinung kann ich voll zustimmen.

Und wie hat CBD Öl bei mir gewirkt?

Ich hatte ja eine 10 ml, 5% CBD Öl zur Probe erhalten.
Nachdem ich mich langsam an die Dosis herangetastet habe bin ich bei 3×15 Tropfen täglich geblieben.

Ich meine das meine Spastik dadurch wesentlich besser geworden ist und ich besser laufen konnte. Meine Muskelverspannungen sind nicht mehr so häufig und schmerzhaft in Erscheinung getreten.

Um die weitere Wirkweise bei mir festzustellen hätte ich das CBD Öl aber weiterhin nehmen müssen, die Pipettenflasche war jedoch leer und so konnte ich nicht weiter testen. Um die Wirkung von CBD Öl bezüglich der Epilepsie zu testen war dieser kurze Zeitraum nicht ausreichend und ich denke das ich es noch höher dosiert zu mir nehmen müsste.

Darüber kann jedoch auch ein Arzt der sich seit Jahren damit beschäftigt, auf seiner HP findet man auch sehr viele Infos über Cannabis als Medizin.
http://dr-grotenhermen.de/

Und auch Dr. Mieke in Frankfurt soll sich bestens mit Cannabis auskennen, seine Praxis HP befindet sich allerdings noch im Aufbau.
Werde ich CBD Öl weiterhin nehmen?

Wenn ich es mir finanziell leisten könnte würde ich es definitiv weiter verwenden da die positiven Eigenschaften durchweg überwiegen.
Das billigste Angebot derzeit für 10ml 5% CBD Öl liegt derzeit bei 22 € und kann aber je nach Qualitätsstandards auch schon mal bis zu 60 € kosten. Die Pipettenflaschen werden nicht nur in 10ml Einheiten angeboten es gibt auch welche mit 30ml. Und wenn man dann noch mehr als eine Flasche bestellt bekommt man meist auch nochmals Rabatt.
Allerdings sollte ich es dann über die KK beziehen können und diese sollten auch die Kosten tragen.

Ansonsten ist das alles eine Utopie für mich.

Aber träumen darf man ja noch? THINK POSITIV!

Advertisements

Veröffentlicht von

Marcel

Astrozytom WHO III ED: 13.04.2012 OP: 03.05.2012 NW: Epilepsie, Hemiparese/Spastik rechts Nicht verstrahlt, 3 Zyklen Chemo, Geistheiler, Qui-Gong, Physio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s