Bullinger

Am Samstag, 13.06. war es mal wieder Zeit für einen Termin in Brackenheim bei Theo Bullinger.

Ein Freund war so nett und hat mich gefahren, da meine Frau arbeiten durfte. Glücklicherweise gibt es noch so tolle und nette Menschen in meinem Bekanntenkreis denen es egal ist ob sie was dafür bekommen oder es für lau machen.

Wir sind also rechtzeitig losgefahren und da unterwegs auf den Straßen nichts los war auch schon vor dem Termin um 11.00 Uhr angekommen. Ich dachte mir vielleicht ist ja weniger los als das letzte mal und dann käme ich entsprechend früher dran. Aber Pustekuchen, er hatte eine halbe bis dreiviertel Stunde Verspätung da wohl einige eine etwas längere Behandlung in Anspruch genommen hatten. Dementsprechend warteten noch fünf Patienten vor mir und ich musste auch warten. Aber die Zeit ging schnell vorbei da wir uns unterhielten, einige sieht man immer mal wieder da sie auch nur ihre Termine in Brackenheim machen.

Ein Termin bei Theo Bullinger ist immer eine Erfahrung

Als ich dann dran war wurde ich erstmal begrüßt und lief dann in den Behandlungsraum rein. Zuerst wurde nach dem allgemein Zustand gefragt und dann ein Reinigungsritual durchgeführt. Als ich ihm dann von meinem letzten epileptischen Anfall erzählt habe, den ich am morgen vor der Abfahrt bekommen hatte, hat er mir sofort seine Hände auf meinen Kopf gelegt und es wurde unbeschreiblich warm. Nicht so wie wenn man eine Wärmflasche an den Kopf hält, man spürt regelrecht das da etwas passiert. Schwer zu beschreiben, aber unglaublich effektiv in seiner Wirkung.

Ein Besuch der sich wieder mal gelohnt hat, trotz der Anfahrt und der damit verbundenen Kosten. Aber es wird möglicherweise mein letzter Besuch bei ihm gewesen sein. Da ich finanziell nicht mehr in der Lage bin mir das zu leisten.

Aber für jeden der es ausprobieren möchte und der sich auch darauf einlassen kann ist es empfehlenswert, keine Frage.

Falls ihr Fragen habt könnt ihr hier in der Kommentarfunktion oder per Mail gerne Fragen, ich werde alle beantworten.

Advertisements

Veröffentlicht von

Marcel

Astrozytom WHO III ED: 13.04.2012 OP: 03.05.2012 NW: Epilepsie, Hemiparese/Spastik rechts Nicht verstrahlt, 3 Zyklen Chemo, Geistheiler, Qui-Gong, Physio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s