Spazieren gehen mit Folgen

Nachdem ich mich gegen 5 Uhr heute morgen wieder schlafen gelegt habe und dann bis um 8 Uhr geschlafen habe musste ich eigentlich nicht aufstehen, konnte aber auch nicht mehr schlafen. Und dementsprechend müde habe ich mich dann aus dem Bett gewälzt. Da sich meine Physio E. diese Woche krank gemeldet hatte musste ich auch nicht zur Krankengymnastik und so hatte ich mehr Zeit für den Haushalt der sich ja auch nicht von alleine macht.
Als ich dann gerade beim Kochen war spürte ich auf einmal ein mir bekanntes, aber unangenehmes, Gefühl. Das löst normalerweise einen Krampfanfall aus.

Und ich bekam Panik, Pfanne auf dem Herd, alleine, …… Was tun?
Das ging alles so schnell das ich mir sofort vorsichtshalber eine Tavor einwarf, vorsorglich.
Das Gefühl war sofort verschwunden aber ich war dann hundemüde. Wenn ich die Tabletten bei einem Anfall bekomme, meistens sogar zwei, dann bin ich danach nicht so müde. Aber alles müde sein half nicht, ich musste ja weiterkochen um die hungrigen Mäuler zu stopfen wenn sie von der Schule oder Arbeit kommen. Alle waren dann auch gegen zwölf Uhr versammelt und wir aßen zusammen Mittag. Danach noch kurz aufgeräumt und dann hab ich mich verabschiedet zu einem kleinen Mittagsschläfchen. Ich hab bis um 14.30 Uhr geschlafen und bin dann einigermaßen fit wieder aufgestanden. Nachdem die beiden Kinder mit sich beschäftigt waren und ich noch einen Kaffee getrunken hatte habe ich mir überlegt was ich nun tun kann. Draussen Sonne, einigermaßen warm, also hab ich mich entschlossen Spazieren zu gehen. Frische Luft tut ja bekanntlich gut und macht müde Männer munter.

Also erstmal raus und dann schauen wohin mich die Sonne leitet. Und so bin ich Ziellos durch die Strassen gelaufen bis ich dann vor einem großen Supermarkt stand und ein großes Lotto Schild sah. Heute ist Freitag, der 13. mein Glückstag? Vielleicht! Vielleicht auch nicht, wer weiß. Also entschloss ich mich für heute und morgen jeweils einen Quicktip mit vier Kästchen zu kaufen. Mal schauen, große Erwartungen hab ich nicht, das letzte mal das ich das gemacht habe ist bestimmt dreieinhalb Jahre her. Aber an so einem Tag kann´s eigentlich nur schiefgehen. Mit einem Lächeln im Gesicht hab ich den Laden verlassen.

Dann suchte ich mir eine verlassene Strasse auf der ich das Guo Lin Gehen machen konnte. Dies tat ich dann auch eine gute halbe Stunde bis ich wieder vor der Haustür stand.

Und jetzt sitze ich mit meinem Quicktip und warte gespannt auf die Ziehung. 😉

Advertisements

Veröffentlicht von

Marcel

Astrozytom WHO III ED: 13.04.2012 OP: 03.05.2012 NW: Epilepsie, Hemiparese/Spastik rechts Nicht verstrahlt, 3 Zyklen Chemo, Geistheiler, Qui-Gong, Physio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s